Home is where the Paradiespark is

  • HWK Team
  • 7. November 2018

Jeder liebt des Jenaer Centralpark-Pendant: den Paradiespark. Die grüne Oase wurde bereits seit dem Mittelalter schlichtweg als „Paradies“ bezeichnet. Es lässt sich auch nicht schwer erraten warum: mit seiner Nähe zum Stadtzentrum ist er bei Wind und Wetter der Mittelpunkt für alle Outdoor-Verrückten und Sonnenanbeter.

Ob man nun die verschiedenen Laufstrecken in den eigenen Trainingsplan aufgenommen hat, ein paar Tricks mit dem Board im Skatepark präsentiert oder einfach nur gemütlich im Sommer die Thüringer Grillsaison einläutet – der Park bietet für jeden etwas und wurde nicht umsonst als Kulturdenkmal eingestuft.

Auch zur allgemeinen Unterhaltung hält das Paradies einiges bereit: Konzerte im Glashaus oder kalte Cocktails am Strand 22, gemütliches Kaffeetrinken im Paradiescafé oder der Einweggrill aus dem Tegut – direkt an der Saale tummeln sich Jenaer und Jenenser im Grünen.

Natürlich ist der Park auch das Sportzentrum der Stadt: sind hier doch zahlreiche Sportstätten des Universitätssportvereins (USV) angesiedelt: wie z.B. das USV-Hauptgebäude, mehrere Fußballplätze, eine Beachvolleyball-Anlage usw. Also liebe Sportfreaks und Sportmuffel schaut euch doch mal das umfangreiche Kursangebot an!

 

Comments are closed.