• By HWK Team / 14. Oktober 2018

    Der Name „Kassablanca“ ist entstanden aus dem Ausdruck „blanke Kasse“ – genau das richtige für arme Studenten also!

    Der Verein, der hinter dem Klub steht, heißt Kassablanca Gleis 1 e.V. und existiert seit 1990. Nach mehreren Umzügen und Umbauten hat das Kassablanca nun ganz nah am Westbahnhof, in der Felsenkellerstraße 13a ein dauerhaftes Zuhause gefunden.

    Fester Bestandteil des Programms sind Klubabende mit verschiedensten musikalischen Themen, beispielweise House und Techno oder Darkwave.

    Außerdem lockt das Kassa mit einem breiten Angebot an Konzerten. Ska, Reggae, Punk, Pop, Indie und Rap… Hier findet jeder was für den eigenen Geschmack.
    Auch die monatlichen Poetry Slams versprechen immer wieder beste Unterhaltung.

    Wenn ihr mal nicht abzappeln oder mitgrölen wollt, dann kann das Kassa auch (etwas) leiser. Kinovorstellungen und Literaturabende gibt es hier ebenso wie ein vielfältiges Mitmachangebot.

    Ob ihr euch nun selbst auf der Bühne und am Mikro ausprobieren wollt oder bei Workshops neue Dinge wie Tanzen oder DJ Skills lernen wollt: das Kassa ist der richtige Ort für euch.

     

  • By HWK Team / 14. Oktober 2018

    Dem Alltag im amerikanischen Stil entfliehen, das ist in dem Airstream Hotel in Jena möglich! 

    Die Campinganlage bietet einem seit dem Sommer 2013 das einmalige Erlebnis in einem original amerikanischen Airstream Retro Wohnwagen zu übernachten.

    Das Hotel umfasst nun schon sechs verschiedene Modelle der Retro Caravans, wobei jeder mindesten 50 Jahre alt und ein direkter US-Import ist. Alle sechs Vintage Airstream Trailer sind sehr liebevoll und detailliert im Retro-Stil eingerichtet, sodass die Besucher das amerikanische Lebensgefühl der 1960er Jahre miterleben können. 

    Die Aluminiumwohnwagen befinden sich etwas außerhalb der Stadt, auf dem Campingplatz Jena „Unterm Jenzig“, in Jena Ost. Von dort aus gelangt man schnell mit Bus und Bahn in die Innenstadt Jenas. Wer dem Trubel der Stadt entkommen möchte und anderweitig etwas unternehmen will, hat die Möglichkeit einen Ausflug zum Jenzig oder eine Fahrradtour zu machen. Im Sommer bietet einem das Ostbad oder eine Kanutour auf der Saale die richtige Erfrischung. Die Natur und die Umgebung vor Ort hat viel zu bieten, perfekt um für eine kleine Auszeit übers Wochenende oder auch für Urlaub und Entspannung über einen größeren Zeitraum. 

    Wer sich seinen Urlaubsort jedoch lieber selber aussuchen möchte, kann mit dem Airstream Wohnwagen per hire-to-drive auch selbst auf Reisen gehen.

    Also kommt vorbei und holt euch euer eigenes Stück des American Dream!

  • By HWK Team / 9. Oktober 2018

    Es ist in Jena berühmt berüchtigt: das Johannistor.

    Mit seinen rund 20 Metern Höhe und direkt im Zentrum als Teil der Fußgängerzone ist es kaum zu übersehen, hindurch zu gehen traut sich jedoch trotzdem kaum ein Student. Warum das so ist? Ein alter Aberglaube besagt, wer durch dieses Tor läuft, fällt anschließend durch seine Klausuren. Ob das so stimmt kann man an dieser Stelle natürlich nicht mit absoluter Sicherheit sagen, dass Risiko einzugehen diesen Aberglauben zu testen, trauen sich jedoch auch nur wenige.

    Das man dieses Tor also nur auf eigene Gefahr durchqueren sollte, kann einem jeder Student in Jena bestätigen, doch wie sieht es eigentlich mit der Geschichte hinter dem Johannistor aus?

    Im 14. Jahrhundert bildete es einen Teil der alten Stadtmauer, heute ist es das einzige noch weitgehend erhaltene Stadttor. Zu Zeiten war es Teil der Wehranlage rund um Jena, besaß aber gleichzeitig auch handels- und verkehrstechnische Funktionen, da hierüber der Handelsverkehr auf der Ost-West-Achse kontrolliert wurde. So war es zum Beispiel das wichtigste Eingangstor für den Handelsweg aus Erfurt.

    Der Name des Johannistores ergab sich übrigens aus der angrenzenden Johannisvorstadt, die ihren Namen wiederum von der sich dort befindlichen Johanniskirche verliehen bekam.

     

  • By HWK Team / 7. Oktober 2018

    Wolltest du dich schon immer mal im Klettern ausprobieren, bist bereits geübter Kletterer oder einfach neugierig ob es was für dich ist?

    Dann ist das Kletterzentrum rocks. genau die richtige Anlaufstelle für dich!
    Seit 2001 bietet das Kletterzentrum urbanen Klettersport für Jedermann/-frau. In altindustriellem Schick herrscht eine gemütliche und freundschaftliche Atmosphäre in der Kletterhalle. Vom Kindergarten, über Freizeitsportler bis zum Profi darf sich hier jeder an über 1500qm Kletterfläche austoben. Hier gibt es um die 150 Routen in allen Schwierigkeitsgraden und unterschiedlichstem Klettergelände. Der Eyecatcher der Halle ist das große Dreibein mit „Eiszapfen“ und die ganzjährig geöffnete Außenwand mit Flutlicht.

    Der Cafébereich und der grüne Garten laden zum Verweilen vor, während und nach dem Klettern ein. Für alle Kletterneulinge und Interessierten gibt es regelmäßig Kurse oder zum Reinschnuppern Kletterbetreuungen. Auch Geburtstags- oder Firmenfeiern sind hier in guten Händen. Das Angebot wird abgerundet mit dem hauseigenen Klettershop.

    Das Kletterzentrum rocks. in Jena – Erfahrung, Kompetenz und Verantwortung. Schaut doch mal vorbei!

  • By HWK Team / 2. Oktober 2018

    Probier’s mal mit Gemütlichkeit! Ein besonderer Anlaufpunkt dafür ist das Café Brandmarken. Urige Gemütlichkeit und leckerer Naschkram – das alles bietet das Café. Zentral gelegen in der Saalstraße (Hausnummer 12) werden die Besucher hier mit leckeren Torten, Tartes und Kuchen verwöhnt. 

    Auch Frühstücken kann man hier und es ist für jeden etwas dabei: Egal ob vegan, vegetarisch oder Omnivor, der süße oder herzhafte Frühstückstyp. Hier werdet ihr garantiert fündig.

    Seinen Charme bekommt das Café aber nicht nur durch die leckeren Speisen, sondern auch durch die liebevoll ausgewählten Möbelstücke und die freundlichen Menschen. Eingerichtet wie Omas Wohnzimmer, kann man durch die großen Fenster herrlich die vorbeigehenden Menschen beobachten.

    Ob zum Sektfrühstück, zum Kaffee trinken mit den besten Freunden oder einfach nur für etwas Süßes – schaut doch mal im Brandmarken vorbei!

     

  • By HWK Team / 30. September 2018

    Die Wagnergasse gilt mit über 15 Cafés, Bars und Restaurants als beliebte Kneipenmeile in Jena und ist ein wahrer Besuchermagnet. Neben leckeren kulinarische Stätten reihen sich auch kleine Geschäfte vom Johannisplatz bis zur August-Bebel-Straße aneinander.

    Hier findet wirklich jeder etwas zu essen: ob von traditioneller Thüringer Küche über asiatische Kost bis zur guten alten Pizzeria gibt es alles was das Herz begehrt – und noch viel mehr! Besonders im Sommer ist die Wagnergasse immer gut besucht. Ob nun unter der heißen Mittagssonne oder am lauen Sommerabend – es herrscht immer ein lebhaftes Treiben. Man kann entspannt einen Kaffee mit Freunden trinken, das Ende der Prüfungszeit bei einem Glas Bier feiern oder sich bei einem gemütlichen Abendessen näher kennenlernen.

    Die Wenigsten wissen, dass die Gasse einst als Durchfahrtsstraße nach Weimar und Erfurt genutzt wurde, die auch Goethe oft mit der Kutsche passierte. Deswegen siedelten sich sehr früh die „Wagner“ an, die mit dem Bau von Wagen und Kutschen ihr Geld verdienten. Sie verleihen der Gasse bis heute ihren Namen. Auch wenn das urigen Kopfsteinpflaster in der fast zweijährigen Sanierung weichen musste, so ist das Flair und die charmante Atmosphäre der Wagnergasse erhalten geblieben.

     

  • By HWK Team / 30. September 2018

    Hygge! So heißt Gemütlichkeit in Dänemark. Im weltweiten Glücksreport der Vereinten Nationen ist Dänemark regelmäßig auf Platz 1 zu finden. Ein Grund dafür könnte das typisch dänische Lebensgefühl sein, das unter dem Begriff „Hygge“ zusammengefasst wird.

    Doch um das Hygge-Feeling zu erleben müsst ihr nicht gleich bis nach Dänemark fahren – das habt ihr in Jena direkt vor der Tür! Holz & Hygge ist nämlich der neue Sweet Spot in Jena, wo stilvolle Designmöbel aus Holz, auf den Duft von frischem Kaffee treffen. In diesem Laden werden persönlich ausgewählte Designmöbel, Wohnaccessoires und Leuchten aus Holz präsentiert – ganz im nordischen Stil. Und es wird euch eine persönliche, kompetente Beratung und gemütliche Wohlfühlatmosphäre geboten.

    Wer nach der Suche nach einen coolen Teil für die neue Wohnung ist, der ist hier an der richtigen Stelle. Außerdem kann man im Café das besondere Ambiente mit allen Sinnen genießen. Und echte Hygge erleben.