• By VivienEnders / 20. Oktober 2019

    Mitten im Paradiespark und direkt an der Saale, jedoch ein klein wenig versteckt, befindet sich die Cafébar mit urlaubsflair, der „Strand 22“. Tagsüber hat man die Möglichkeit sich ein Tretboot auszuleihen und die Umgebung zu erkunden, oder einfach gemütlich einen leckeren Kaffee zu genießen und dabei die Füße im Wasser baumeln zu lassen. Für die richtig heißen Sommertage gibt es verschiedene Eiskaffeekreationen und eine bunte Limonaden-Vielfalt. Samstags um 10 Uhr findet wöchentlich die Veranstaltung Strandmatte statt. Die Yoga-  und Pilates-Kursen im Freien geben einem das Gefühl eines Kurzurlaubs mitten in Jena.

    Mit den verschiedenen Abendveranstaltungen von Latin Sounds über Techno lockt das Café jung und alt an. Besonders beliebt ist unter anderem die alljährliche Party zur Stranderöffnung.

    Die Zeit es sich draußen an der Saale gemütlich zu machen, ist nun leider schon wieder vorbei. Die letzten Sonnenstrahlen wurden getankt, und der letzte Eiskaffee mit Freuden entgegengenommen. Der „Strand 22“ macht nun eine wohlverdiente Winterpause, bis es im Sommer nächsten Jahres wieder losgeht. Bis dahin sehnen wir dem Winter-Pendent der Strandbar entgegen – der Schneebrettbar. Diese befindet sich im Innenhof der Marktpassage direkt am Marktplatz. Dort können an den Wochenenden von Ende November bis Mitte Dezember an den kalten Winterabenden allerlei Heißgetränke erworben und in dicken Wintermänteln zu Elektro Beats das Tanzbein geschwungen werden. Neben dem klassischen Weihnachtsmarkt ist dies eine gemütliche Alternative an grauen Winterabenden.

     

  • By HWK Team / 18. Oktober 2019

    Hygge! Das bedeutet in Dänemark Gemütlichkeit. Im weltweiten Glücksreport der Vereinten Nationen ist Dänemark regelmäßig auf Platz 1 zu finden. Ein Grund dafür könnte das typisch dänische Lebensgefühl sein, das unter dem Begriff „Hygge“ zusammengefasst wird.

    Doch um das Hygge-Feeling zu erleben müsst ihr nicht gleich bis nach Dänemark fahren – das habt ihr in Jena direkt vor der Tür! Holz & Hygge ist nämlich der neue Sweet Spot in Jena, wo stilvolle Designmöbel aus Holz, auf den Duft von frischem Kaffee treffen. In diesem Laden werden persönlich ausgewählte Designmöbel, Wohnaccessoires und Leuchten aus Holz präsentiert – ganz im nordischen Stil. Und es wird euch eine persönliche, kompetente Beratung und gemütliche Wohlfühlatmosphäre geboten.

    Wer auf der Suche nach einem einzigartigen Schmuckstück für die neue Wohnung ist, der ist hier an der richtigen Stelle. Außerdem kann man im Café das besondere Ambiente mit allen Sinnen genießen und echte Hygge erleben.

  • By HWK Team / 15. Oktober 2019

    Ob es der neueste Action Blockbuster, die Komödie des Jahres, oder doch ein Thriller sein darf: Das Cinestar in Jena ist der Anlaufpunkt für alle Filmfans. Hier werden an 7 Tagen der Woche die neuesten Kinofilme aus allen Genres gezeigt.

    Neben dem normalen Kinoprogramm hat das Cinestar aber noch viel mehr zu bieten. So wird zum Beispiel jeden Montag und Donnerstag am Original Monday oder Thursday ein aktueller Film im Originalton gezeigt. Genau das richtige für alle Sprachen Fans da draußen also! Für Freunde der Überraschung gib es auch etwas ganz Besonderes, nämlich die CineSneak. Jeden zweiten Donnerstag findet hier die Vorpremiere eines Filmes statt, lange vor Bundesstart und auch noch zum Sonderpreis. Einziger Haken an der Sache: Man weiß vorher nie welcher Film am Abend wirklich gezeigt wird.

    Wem das zu riskant ist, der kann natürlich auch eine der anderen Filmpremieren besuchen, da gibt es dann zum Beispiel die CineLady Glam Preview oder die Action Heroes Blockbuster Preview. Da das Popcorn zum richtigen Kinoerlebnis natürlich auch nicht fehlen darf, bietet das Cinestar im Eingangsbereich auch eine große Auswahl an verschiedenen Snacks und Getränken an. Also schnappt euch euren besten Freund oder Freundin, sucht euch euren Lieblingsfilm aus und genießt!

  • By HWK Team / 13. Oktober 2019

    Jeder liebt des Jenaer Centralpark-Pendant: den Paradiespark. Die grüne Oase wurde bereits seit dem Mittelalter schlichtweg als „Paradies“ bezeichnet. Es lässt sich auch nicht schwer erraten warum: mit seiner Nähe zum Stadtzentrum ist er bei Wind und Wetter der Mittelpunkt für alle Outdoor-Verrückten und Sonnenanbeter.

    Ob man nun die verschiedenen Laufstrecken in den eigenen Trainingsplan aufgenommen hat, ein paar Tricks mit dem Board im Skatepark präsentiert oder einfach nur gemütlich im Sommer die Thüringer Grillsaison einläutet – der Park bietet für jeden etwas und wurde nicht umsonst als Kulturdenkmal eingestuft.

    Auch zur allgemeinen Unterhaltung hält das Paradies einiges bereit: Konzerte im Glashaus oder kalte Cocktails am Strand 22, gemütliches Kaffeetrinken im Paradiescafé oder der Einweggrill aus dem Tegut – direkt an der Saale tummeln sich Jenaer und Jenenser im Grünen.

  • By VivienEnders / 10. Oktober 2019

    Der JenTower ist bekannter Weise ein Hochhaus in Jena, oder sagen wir besser DAS Hochhaus in Jena. Er ist mit 159 m Höhe und 31 Geschossen das höchste Bürogebäude der der neuen Bundesländer. Und laut Wikipedia hat er 1.456 Fenster – kann man mal glauben.

    Das Gebäude wird mit einer Vielzahl von Namen bezeichnet wie z.B. Intershop Tower, Uniturm, Keksrolle oder einfach nur „der Turm“. Nach seiner Fertigstellung im Jahr 1972 und diversen Um- und Einzügen wird der Turm heute überwiegend als Bürogebäude genutzt. Hauptmieter ist mit rund der Hälfte der Flächen die Firma Intershop Communications AG, die wahrscheinlich deswegen auch ihren Namen drauf schreiben durfte. Daneben haben sich weitere Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen angesiedelt.

    Die oberen Stockwerke wurden zu einem Hotel und Restaurant umgebaut, jedoch muss man für die Aussicht hier auch etwas tiefer in die Tasche greifen.

    Übrigens steht ein Besuch auf der öffentlichen Aussichtsplattform bei jedem Besucher auf dem Pflichtprogramm. Der anfangs ungeliebte Turm hat auch einen praktischen Nutzen: wer sich im Jenaer Großstadtdschungel mal verirrt, muss einfach wieder zum Turm laufen.

     

  • By VivienEnders / 8. Oktober 2019

    Probier’s mal mit Gemütlichkeit! Ein besonderer Anlaufpunkt dafür ist das Café Brandmarken. Urige Gemütlichkeit und leckerer Naschkram – das alles bietet das Café. Zentral gelegen in der Saalstraße (Hausnummer 12) werden die Besucher hier mit leckeren Torten, Tartes und Kuchen verwöhnt.

    Auch Frühstücken kann man hier und es ist für jeden etwas dabei: Egal ob vegan, vegetarisch oder Omnivor, der süße oder herzhafte Frühstückstyp. Hier werdet ihr garantiert fündig.

    Seinen Charme bekommt das Café aber nicht nur durch die leckeren Speisen, sondern auch durch die liebevoll ausgewählten Möbelstücke und die freundlichen Menschen. Eingerichtet wie Omas Wohnzimmer, kann man durch die großen Fenster herrlich die vorbeigehenden Menschen beobachten.

    Ob zum Sektfrühstück, zum Kaffee trinken mit den besten Freunden oder einfach nur für eine süße Sünde – schaut doch mal im Brandmarken vorbei!

     

  • By VivienEnders / 6. Oktober 2019

    Der Landgraf zählt zu einem der beliebtesten Aussichtspunkte auf die Lichtstadt Jena. Er bietet einen fantastischen Blick auf die mehr als 100 m tiefer liegende Stadt. Den besten Ausblick hat man übrigens vom 30 Meter hohen Aussichtsturm, welcher nicht umsonst auch als „Balkon von Jena“ bezeichnet wird.

    Bekannt ist die Gegend um den Landgrafen vor allem durch die Doppelschlacht von Jena und Auerstedt. Hier verbirgt sich wie fast überall in Jena viel Geschichte.

    Der Landgraf besticht nicht nur durch die wunderbare Aussicht, sondern gilt auch als Ausgangspunkt schöner Wanderungen auf den Höhen von Jena. Er ist Teil vieler Wanderwege wie z.B. dem Trimm-dich-Pfad oder den Wegen durch das Goethewäldchen. Also kramt die Wanderschuhe heraus und erkundet Jena! Insbesondere an Feiertagen begegnet man hier vielen Studenten, die das Wanderfieber gepackt hat.

    Um sich von der steilen Wanderung zu erholen, kann man sich wunderbar im Panorama-Restaurant „Landgrafen“ stärken. Ein wahrgewordener Traum für alle Gourmets. Außerdem verwendet die kreative Küche vor allem regionale Zutaten.

     

     

  • By VivienEnders / 4. Oktober 2019

    Jena ist zwar schon ziemlich grün, wer sich aber nach dem vollen Pflanzen-Erlebnis sehnt, sollte dem botanischen Garten einen Besuch abstatten. Auf 4,5 ha Grundfläche werden in Frei- und Gewächshausanlagen ca. 10.000 Pflanzenarten aus allen Vegetationszonen der Erde kultiviert. Durch sein buntes Jahresprogramm gibt es im Botanischen Garten immer etwas zu entdecken, ob Führungen und Vorträge, Konzerte oder Kochkurse – hier ist ganz bestimmt für jeden etwas dabei. Außerdem vergibt der Botanische Garten Patenschaften für Pflanzen jeglicher Art – eine gute Möglichkeit der Natur etwas gutes zu tun. Oder sollte es mal für den Urlaub unter Palmen nicht gereicht haben, dann kann man auch in Jena den Alltagsstress entfliehen und im tropischen Palmenhaus die Seele baumeln lassen. Da der Garten ein Teil der Friedrich-Schiller-Universität ist können Studierende der Uni sogar kostenlos rein. Nicht nur die Pflanzen des Gartens sind interessant, auch seine Geschichte kann sich sehen lassen, die bis ins 16. Jahrhundert zurückgeht und stark von Goethe geprägt wurde. Also los geht’s, genießt die Zeit im grünen Herzen von Jena!

     

  • By VivienEnders / 1. Oktober 2019

    Ein Café und gleichzeitig noch ein Stoffladen? Hört sich wie der perfekte Ort für dich an? Dann ist das Kabuff genau das richtige für dich! In dem süßen Concept Store mitten in der Wagnergasse kann man nicht nur gemütlich einen Kaffee trinken, sondern anschließend auch noch durch ausgesuchte Stoffe, sowie Näh- und Bastelaccessoires stöbern.

    Hier findest du bestimmt immer neue Inspiration oder süße Ideen für dein nächstes Nähprojekt. Und wenn du mal nicht genau weißt, wie du das nächste Projekt angehen sollst, gibt es jeden Donnerstag im Kabuff einen kreativen Näh-Workshop zu nachgefragten Themen wie Kinderbekleidung, Geburtstage, Geschenke oder Accessoires für dich selber.

    Wenn du dann perfekt vorbereitet für deine nächsten kreativen Pläne bist, dann ist es Zeit für eine kleine Auszeit und auch dafür kannst du direkt im Kabuff bleiben. Mach es dir in dem stilvoll eingerichteten Café gemütlich und lass dich verwöhnen. Neben verschiedenen heißen und kalten Getränken, kannst du hier auch etwas kleines Essen, sowohl süß, als auch herzhaft. Das Kabuff bietet zwar eine gute Auswahl an kleinen Leckereien, aber am bekanntesten sind sie wohl für ihre Cupcakes. Wenn du noch keine probiert hast, dann solltest du das definitiv nachholen! Und keine Sorge, auch wenn du nicht so der süße Typ bist, oder dich einfach nicht entscheiden kannst, die Cupcakes gibt es auch in der Mini Version!

    Also worauf wartest du noch, komm und statte dem Kabuff einen Besuch ab!